Union St. Andrä-Wördern in und nach der Covid-Krise Juni 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

seit dem 16.3.2020 sind jetzt etliche Wochen ins Land gezogen. Alles stand still. Nein, stimmt nicht ganz. Mit Kreativität und Innovation erhielten z.B. die Leistungsturnerinnen und -turner ihr Übungsprogramm per Video zugeschickt. Sie übten so gut es geht zu Hause und präsentierten ihr Können dann auch in Form eines Videos ihren Trainern. Andere Sportarten nutzen die Chance Ihr Angebot in Form eines Online-Trainings anzubieten, um so ein bisschen Normalität in den Alltag zu bringen.

Schön ist nun, dass aufgrund der niedrigen Neuinfektionen langsam wieder eine gemeinsame Sportausübung möglich wurde. Einige starteten so schnell wie möglich am Unionfreigelände mit dem erforderlichen Abstand. Etwas später war ein Wechsel, wenn es die Gruppengröße zuließ, ins Haus durchführbar.

Was im Moment noch ausständig ist, ist der Zugang zum Turnsaal der NMS St. Andrä-Wördern. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass es auch hier bald eine Lösung geben wird.

Ich und wir alle wünschen uns einfach, dass wir gesund von der “neuen” Normalität wieder zur gewohnten Normalität zurückkehren und das bei all unseren Sportarten wie:

Badminton, Beachvolleyball, Bodywork, Faszientraining, GesundheitsGymnastik, Leichtathletik, Pilates, Rückbildungsgymnastik nach der Geburt, Skifahren, Stepaerobic, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball, Wandern, Yoga, Zumba

Ich wünsche Euch einen schönen Sommer

Andrea

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.